NEU: kunstfried am Museumsberg

NEU: kunstfried am Museumsberg

Kunstkurse mit Friederike Thomaschki am Museumsberg
Ab Januar 2019 gebe ich professionelle Kunstkurse, Kompaktseminare und Werkstatttage zu vielfältigen künstlerischen Themen im Atelier wie auch in den Museumsräumen des Museumsbergs.

 

„Angeguckt und abgedruckt!“ Experimenteller Hochdruck: über die Monotypie zum Linolschnitt und wieder zurück.

mittwochs: 15.30- 18.00 Uhr, Start im Museum.

Skizzieren, fotografieren, kombinieren- bei einem Gang durch das Museum inspirieren die Exponate zu Bildmotiven, die im Atelier des Museums zu druckreifen Vorlagen weiter entwickelt werden. Die spielerische und experimentelle Herangehensweise zaubert Vielfältigkeit und Spannung in den Bildaufbau. Es darf lustvoll ausprobiert werden.
Wir arbeiten auf Linoleumplatten, Printblöcken, mit Moosgummi, Plexiglas, Pappen etc. – von der Monotypie bis zum Mehrfarbdruck ist alles erlaubt.

Kurs I, Kurs- NR: AA 09/01/19
Mittwoch, 9. Januar – 20. Februar 2019, 7 x 2,5 Zeitstunden,
Kursgebühr: 157,- €, es besteht die  Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung (2 x 78,50 €), Museumseintritt: frei

Kurs II, Kurs- NR: AA 13/03/19
Mittwoch, 13. März – 22. Mai 2019, 8 x 2,5 Zeitstunden,
Kursgebühr: 179,- €, es besteht die  Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung (2 x 89,50 €), Museumseintritt: frei

Kurs III, Kurs- NR: AA 29/05/19
Mittwoch, 29. Mai – 26. Juni 2019, 5 x 2,5 Zeitstunden,
Kursgebühr: 112,- €, es besteht die  Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung (2 x 61,- €), Museumseintritt: frei

Eine Materialliste erfolgt nach Anmeldung.

Einstieg jederzeit möglich! Ermäßigung auf Anfrage.

„FARBRAUSCH- eine Reise durch die Welt der Farben.“ Malen mit farbprächtigen Künstlerpigmenten und Bindemitteln zweierlei Art.

mittwochs: 18.15 – 20.45 Uhr

Durch spannende, individuell angelegte Farbübungen lassen wir uns von den farbintensiven losen Pigmenten verzaubern, binden sie einmal mit Acrylbinder und einmal mit selbst hergestelltem Eitemperabinder. Es wird experimentiert und lustvoll ausprobiert. An eigenen Bildideen orientiert lernen wir die Eigenschaften der Farben und ihr Verhalten mit dem jeweiligen Bindemittel kennen. Schnell wird klar, welche Technik jede/r bevorzugt. Diese gilt es am eigenen Bild zu entwickeln.
Im Mittelpunkt der künstlerischen Auseinandersetzung stehen das Kennenlernen von hochwertigen Künstlerpigmenten in der Acryl- und Eitemperamalerei, die grundsätzlichen Unterschiede jeder Technik in ihrer Anwendung und Geschichte.
Je nach Kenntnisstand der TeilnehmerInnen kann gegenständlich wie abstrakt gearbeitet werden. Gesetzmäßigkeiten der Farbe wie Farbwirkung, -perspektive, -kontraste, -harmonien und der Bildkomposition kommen zur Anwendung. Pigmente und Binder können nach Bedarf gegen Gebühr gestellt werden. 

Die jeweiligen Kursinhalte sind ein thematisches Angebot, sollen aber keine Festlegung sein.

Kurs I: Porträt, Kurs-NR: FR 09/01/19
Mittwoch, 9. Januar – 20.Februar 2019, 7 x 2,5 Zeitstunden
Kursgebühr: 157,-€, es besteht die  Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung (2 x 78,50€)

Kurs II: Stillleben, Kurs-NR: FR 13/03/19
Mittwoch, 13.März – 22. Mai 2019, 8 x 2,5 Zeitstunden,
Kursgebühr: 179,-€, es besteht die  Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung (2 x 89,50€)

Kurs III: Landschaft, Kurs-NR: FR 29/05/19
Mittwoch, 29. Mai – 26. Juni 2019, 5 x 2,5 Zeitstunden,
Kursgebühr: 112,-€, es besteht die  Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung (2 x 61,-€)

Eine Materialliste erfolgt nach Anmeldung.

Einstieg jederzeit möglich! Ermäßigung auf Anfrage.



„Zwischen den Dingen“. Die Bedeutung des Zwischenraumes für Komposition und Ausdruck in Zeichnung und Malerei.

donnerstags: 15.30- 18.00 Uhr: Start im Museum.

Wir schweifen durchs Museum, skizzieren, fotografieren, kombinieren – auf der Suche nach spannenden Bildideen. Das Objekt der Begierde tritt in den Hintergrund und dieser wird zur bildbestimmenden Figur. Durch die bewusste Wahrnehmung und Darstellung des Negativraums reflektieren wir über mögliche Bildkompositionen und die damit verbundene Ausdruckssteigerung. Unsere Wahrnehmung, die oft nur auf die „eigentlichen“ Dinge fixiert ist, wird geschult. Sobald eine spannungsreiche Komposition gefunden ist, kann diese im Atelier in gewünschter Technik in eine Malerei oder Zeichnung umgesetzt werden. Es kann gegenständlich wie abstrakt gearbeitet werden.

Die jeweiligen Kursinhalte sind ein thematisches Angebot, müssen aber keine Festlegung sein.

Kurs I: Dinge, Kurs-NR: ZD 10/01/19
Donnerstag, 10. Januar – 21.Februar 2019, 7 x 2,5 Zeitstunden,
Kursgebühr: 157,-€, es besteht die  Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung (2 x 78,50€), Museumseintritt: frei

Kurs II: Körper, Kurs-NR: ZD 14/03/19
Donnerstag, 14.März – 23. Mai 2019, 8 x 2,5 Zeitstunden,
Kursgebühr: 179,-€, es besteht die  Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung (2 x 89,50€), Museumseintritt: frei

Kurs III: Tiere, Kurs-NR: ZD 06/05/19
Donnerstag, 6. Juni – 27. Juni 2019, 4 x 2,5 Zeitstunden,
Kursgebühr: 90,-€, es besteht die  Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung (2 x 61,-€), Museumseintritt: frei

Eine Materialliste erfolgt nach Anmeldung.

Einstieg jederzeit möglich! Ermäßigung auf Anfrage.

Malwerkstatt: „Lichtvoll durchs Dunkle – tatkräftig ins Licht“. Die Darstellung von Dunkelheit, Beleuchtung und Licht im Innen- und Außenraum.

donnerstags: 18.15 – 21.15 Uhr

„Nachts sind alle Katzen grau“. Was steht hinter diesem Ausspruch, und wie verwende ich dieses Wissen für meiner eigene Malerei? Spaziergänge im abendlichen Dunkel-Werden mit Kamera und Skizzenbuch bringen „Licht ins Dunkle“ und die anfängliche Bildideen. An spannenden Farbübungen entwickeln wir einen Blick für die Tonwerte der Farben. Wir lernen sie einzuschätzen, Hell- Dunkelkontraste sinnvoll einzusetzen und in Farbe umzusetzen. Der gezielte Einsatz von Licht gibt unseren Bildern die nötige Plastizität und Tiefe. In den weiteren Kursen im Jahresverlauf intensiviert sich das Licht. Eigene Ideen und Vorschläge finden Berücksichtigung. Beispiele aus der Kunstgeschichte bereichern den Kurs.

Kurs I: Das Dunkle, Kurs NR: MW 10/01/19
Donnerstag, 10. Januar – 21.Februar 2019, 7 x 3,0 Zeitstunden, Kursgebühr: 189,-€, es besteht die  Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung (2 x 95,-€)

Kurs II: Die Dämmerung in Bewegung, Kurs NR: MW 14/03/19
Donnerstag, 14. März – 23. Mai 2019, 8 x 3,0 Zeitstunden, Kursgebühr: 216,-€, es besteht die  Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung (2 x 108,-€)

Kurs III: Das Licht und die Schatten, Kurs NR: MW 06/06/19
Donnerstag, 6. Juni – 27. Juni 2019, 4 x 3,0 Zeitstunden, Kursgebühr: 108,-€, es besteht die  Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung (2 x 54,-€

Eine Materialliste erfolgt nach Anmeldung.

Einstieg jederzeit möglich! Ermäßigung auf Anfrage.

Offene Werkstatt III, Aktzeichnen nach Modell

Freitag: 15. März, 17-21 Uhr, Kurs-NR: OW 15/13/19

Gönnen wir uns einen entspannten Abend im Atelier, um uns lustvoll mit dem Thema Akt zu beschäftigen. Mit leichten spielerischen Übungen nehmen wir mit unserem Gegenüber Kontakt auf. Es darf gelacht werden – „blind“ erfinden wir zauberhaft verrückte Gestalten, die oftmals treffender die Charaktere der Person darstellen, als die mit sehendem Auge gezeichneten. Skizzen überlagern einander, werden übermalt, um neue Bildzusammenhänge zu schaffen und den Sprung in die Abstraktion zu wagen. Wer lieber in der realen Darstellung bleiben will, ist genau so herzlich willkommen.

Auf Wunsch mit Modell (Modellkosten extra).

Tagesseminar III, Menschen in Bewegung im Museumsumfeld

Samstag: 16. März, , 11-17 Uhr, Kurs-NR: TS 16/03/19

Menschen zeichnen im musealen Kontext. Mit zwei „schönen Gesichtern“ bewegen wir uns durch die Ausstellungsräume. Leidenschaft, Zorn, Trauer – zwischen- menschliche Emotionen vor barockem Bildnis, Jugendstil Bildteppichen, im Biedermeiersaal …
Von leichten Skizzen mit Grafit und Kohle bis zur farbigen Malerei mit Aquarellstift und Wasserdepotpinsel reicht die Palette der Möglichkeiten, die wir an diesem Samstag ausschöpfen wollen. Der Fokus der Auseinandersetzung liegt auf der Darstellung von Emotionen in Farbe und Form.

Museumseintritt: frei,

Modellkosten werden Vorort verrechnet.

Osterlust Kunstseminar: malerischer Siebdruck- handgemacht

08.-12. April, Kurs-NR: OL 08/04/19

Der Siebdruck im Handabzug-Verfahren kombiniert mit malerischen Elementen steht im Zentrum der künstlerischen Auseinandersetzung. Mit viel Spaß und ungewöhnlichen Mitteln wird auf eingängige handwerkliche Weise die Technik des Flachdrucks erlebbar. Jeder Druck wird zu einem Unikat.  Von normal bis verrückt …  Andy Warhols Power, seine Bilder und Geschichte begleiten uns durch diesen farbfröhlichen Kurs.

Täglich: 10.00-17.00 Uhr

Kursgebühr: 290,- €/ Schüler und Studenten 210,- €

Anmeldung

„Formenspiele der Natur – Muster und Ornamentik in der Kunst“

Hochdruck – Materialdruck, Monotypie, Linol- und Holzschnitt
09. – 13. September

Eine Woche Kunst inklusive tollem Essen und Übernachtung auf dem Scheersberg!
In dieser Woche beschäftigen wir uns mit den Formen des Menschen und der Natur, ihrer Abstraktion und Verwandlung im Hochdruckverfahren. Formen werden zu Mustern, Muster zu Ornamentik und Zeichen, die zu neuen Bildzusammenhängen und Aussagen führen.

Im Umfeld des Scheersbergs entdecken und sammeln wir in der Natur vielfältige Formen, im Atelier zeichnen, malen, schneiden und formen wir den Akt am Modell. Es entstehen Formen und Flächen, die durch Neu-Ordnung und Rhythmus zueinander finden und auf die Druckplatte gebracht werden. Mehrfarbige serielle Drucke und das Zusammensetzen von verschiedenen Druckmotiven und Techniken erhöhen die Spannung.

Künstler der Neuen Sachlichkeit wie  u.a. Karl Blossfeld, Bernd und Hilla Becher und Thomas Ruff bilden den kunsttheoretischen Hintergrund dieser Seminarwoche.

Anmeldung über: https://www.scheersberg.de