Einladung zum Abend-Akt: der Mensch in Zeichnung und Malerei

Freies Aktzeichnen/-malen nach Modell
einmal im Monat freitags 4 Stunden von 17 – 21 Uhr

 

 

 

 

23. August: Hand und Fuß, Kurs NR: AA 23/08/19
27. September: Licht und Schatten – Stofflichkeit und Faltenwurf, Kurs NR: AA 27709/19
25. Oktober: Der Akt – Proportionen des Körpers, Arbeit mit Verkürzungen, Kurs NR: AA 25/10/19
29. November: Der Akt bekleidet – Kleidung, Bewegung, Licht und Schatten, Kurs NR: AA 29/11/19

Die Technik (Acryl, Tempera, Aquarell, Mischtechnik), in der gearbeitet wird, ist neben der notwendigen Zeichnung (Bleistift, Kohle, Tusche, Buntstift, Kreide) jeder/m selbst überlassen und wird sich aus den persönlichen Interessen und Arbeitsprozessen entwickeln. Es wird nach Modell gearbeitet.
Vermittelte Inhalte: Anatomie des Menschen in Zeichnung und Malerei am Aktmodell, Bildkomposition, Licht und Schattenwirkung, Körperhaftigkeit, Umgang mit Verkürzungen.

Kursgebühr,
Erwachsene: 34,- €/bei mind. 6 TN
SchülerInnen: 24,- €
zzgl. Modellgebühren

Verbindliche Anmeldungen bitte per Mail an mich. Die Platzvergabe erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldungen/Überweisung der Kursgebühr. Es erfolgt eine schriftliche Bestätigung.

Kinderkurs: „Im Blau „baden“ und Wale schwimmen lassen“.

Ausstellungsbesuch mit Aquarell-Malen für Kinder ab 6 Jahren mit je einem Elternteil
30. August von 14.00 -16.30 Uhr

Wale sind spannende Tiere, die mit ihren Familien tief im Meer wohnen und sogar manchmal in der Flensburger Förde auftauchen. Heute wollen wir sie „schwimmen lassen“. Mit großen Pinseln und flüssiger blauer Farbe entdecken wir die Wale im blauen Wasser auf euren Papieren. Nehmt eure Mami oder euren Papi mit, dann lassen wir die Wale gemeinsam „schwimmen“.
Für diesen Kurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Kursgebühr: 12,- € pro Paar/max. 8 Paare,
Museumseintritt und Material inklusive,
Kursgebühr bitte passend zum Kurs mitbringen,
Treffpunkt an der Kasse im Sauermannhaus.

Verbindliche Anmeldungen bitte per Mail an mich. Die Platzvergabe erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldungen/Überweisung der Kursgebühr. Es erfolgt eine schriftliche Bestätigung.

„Flensburger Wale und die Farbe Blau“

Malen mit flüssigen Aquarellfarben auf großem Format, Ausstellungsbesuch und Malerei zur Wal- und Färöer-Ausstellung am Museumsberg
31. August von 10.00-17.00 Uhr

Nach dem Betrachten der Ausstellungen werden wir aus losen Pigmenten und Gummi arabicum  Aquarellfarbe selber herstellen und in vielfältigen Blautönen spielerisch schwelgen. Wir lassen die Farbe fließen, vertrauen auf den Zufall und nehmen ihn bewusst mit in die Gestaltung hinein. Auf diese Weise nehmen wir die Farbe Blau in ihren Eigenschaften vielschichtig wahr und können uns später auf großem Aquarellpapier mit Meer, Weite, Wellen, und Walen auseinandersetzen. 
Für diesen Kurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Kursgebühr, Kurs NR: FW 31/08/19
Erwachsene: 62,- € /bei 6 TN,
SchülerInnen: 42,- €
Material wird gestellt.

Verbindliche Anmeldungen bitte per Mail an mich. Die Platzvergabe erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldungen/Überweisung der Kursgebühr. Es erfolgt eine schriftliche Bestätigung.

„Himmel, Mee(h)r und Weite – BLAU“

Malen mit losen Künstlerpigmenten
mittwochs, je 6 Mal 2,5 Stunden

Die Umsetzung eigener Impressionen von Wellen – Weite – Meer – Himmel – Kühle – Klarheit – Traum und Landschaft (…) stehen im Mittelpunkt der malerischen Auseinandersetzung in diesem Kurs. Der Farbe ihren Lauf lassen, Abstand gewinnen, eingreifen, reduzieren, verstärken und wieder laufen lassen …

Mit der Farbe Blau fangen wir an und gesellen ihr nach und nach andere Farben hinzu. Texte können entstehen oder mitgebracht werden und als grafische Elemente in den malerischen Prozess mit einfließen. Die Werke der Färörer Künstler in der Ausstellung im Christiansen Haus werden uns zusätzlich inspirieren.
Die Themenauswahl ist jeder/m selbst überlassen, ebenso die Technik der Umsetzung. Technisch experimentiert wer mag mit unterschiedlichen (blauen) Farbpigmenten und Bindern – mal flüssig mal fest, in Malerei und Grafik.

Kurs I, Kurs NR: MA 14/08/19
14. August – 02. Oktober 2019
jeweils von 17.30-20.00 Uhr

Kurs II, Kurs NR: MA 06/11/19
06. November – 11. Dezember 2019
jeweils von 17.30-20.00 Uhr

Kursgebühr
Erwachsene: 137,50 €/bei mind. 6 TN
SchülerInnen: 90,- €

Verbindliche Anmeldungen bitte per Mail an mich. Die Platzvergabe erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldungen/Überweisung der Kursgebühr.
Es erfolgt eine schriftliche Bestätigung.

„Stilles Leben aufregend anders …“

Das Stillleben studiert am Original und der freien Anschauung
Malerei, freie Technik
donnerstags, je 6 Mal 3 Stunden

In diesem zweiteiligen Kurs untersuchen wir die bildnerischen Qualitäten des Stilllebens. Experimentelle Übungen zu Themen wie:  Masse, Fläche, Linie – Abstand, Reihung, Rhythmus – Zwischen- und Negativraum der Dinge schulen die Wahrnehmung und bringen Spannung in den Bildaufbau.
Unter verschiedenen Lichtsituationen entstehen kurze Skizzen – mit breiten Pinseln geht es schwungvoll weiter. Kompositionszusammenhänge werden erörtert, Objektzusammenstellungen erprobt. Licht, Schatten, die Darstellung plastischer Formen auf dem Papier, gegenstandsbezogene Farbe, wie auch Farbe, die sich vom Gegenständlichen löst stehen im Mittelpunkt der Auseinandersetzung mit diesem Thema.

Malerische Kriterien wie die Gesetze der Farbenlehre, Komposition, Farbkontraste, -perspektive werden eingehend erörtert und fließen in die Bildgestaltung mit ein. Aus den anfänglichen Skizzen entstehen eigene Bildmotive, die sich in der malerischen/zeichnerischen Auseinandersetzung prozesshaft weiterentwickeln und zu ganz neuen Aussagen kommen können.
Es kann gegenständlich oder abstrakt gearbeitet werden.


Kurs I, Kurs NR: ST 15/08/19
15. August – 24. Oktober 2019
jeweils von 17.30-20.30 Uhr, (nicht am 10. und 17. Oktober)

Kurs II, Kurs NR: ST 07/11/19
07. November – 12. Dezember 2019
jeweils von 17.30-20.30 Uhr

Kursgebühr
Erwachsene: 160,- €/bei mind. 6 TN
SchülerInnen: 108,- €

Verbindliche Anmeldungen bitte per Mail an mich. Die Platzvergabe erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldungen/Überweisung der Kursgebühr 
Es erfolgt eine schriftliche Bestätigung.

„Der Zeichenkurs für gänzlich Unbegabte“

Grundlagen der Zeichnung und Grafik
Für Anfänger und diejenigen, die es nochmal wissen wollen.
dienstags, je 6 Mal 2,5 Stunden

Sie benötigen/ ihr benötigt den Mut zu kommen… und den Wunsch, mit Stift und Papier die eigenen zeichnerischen Fähigkeiten (wieder-) zu entdecken.
Mit spielerischem Ernst werden die vielfältigen Möglichkeiten von Linie, Punkt und Fläche erforscht. Einfache Übungen, die uns die Hemmungen nehmen und den Entdeckerspaß anfachen, geben uns das Vertrauen, auch komplexere Aufgabenstellungen anzugehen. Alte, festgefahrene Muster verschwinden – Ängste weichen dem schöpferischen Tun. Wir arbeiten nach Wunsch mit Bleistift, Kohle, Kreiden, Grafit und Tusche auf unterschiedlichen Zeichengründen und beziehen auch die Monotypie und Frottage in die Arbeit mit ein. Die Themenwahl (Stillleben, Porträt, Architektur, …) orientiert sich an den Wünschen der TeilnehmerInnen.

Beispiele aus der Kunstgeschichte inspirieren und bereichern die eigene Arbeit. Vermittelt werden u.a. Grundkenntnisse der grafischen Gestaltung wie Schraffur, Struktur, Rhythmus, Bildkomposition, Perspektive, Licht- und Schattengestaltung.
Bitte mitbringen: Arbeitskleidung, zur 1. Stunde: Zeichenpapier Din A 3, Din A 2, Bleistifte unterschiedlicher Härtegrade (HB, 3B, 6B), Kohle, Grafitstift, Knetradiergummi. Alles Weitere nach Absprache im Kurs.

Kurs I, Kurs NR: ZU 20/08/19
20. August – 01. Oktober 2019 jeweils von 17.30-20.00 Uhr

Kurs II, Kurs NR: ZU 05/11/19
05. November – 17. Dezember 2019 jeweils von 17.30-20.00 Uhr (nicht am 12. Nov.)

Kursgebühr
Erwachsene: 137,50 €/bei mind. 6 TN
SchülerInnen: 90,- €

Verbindliche Anmeldungen bitte per Mail an mich. Die Platzvergabe erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldungen/Überweisung der Kursgebühr 
Es erfolgt eine schriftliche Bestätigung.

„Formenspiele der Natur – Muster und Ornamentik in der Kunst“

Hochdruck – Materialdruck, Monotypie, Linol- und Holzschnitt
09. – 13. September

Eine Woche Kunst inklusive tollem Essen und Übernachtung auf dem Scheersberg!
In dieser Woche beschäftigen wir uns mit den Formen des Menschen und der Natur, ihrer Abstraktion und Verwandlung im Hochdruckverfahren. Formen werden zu Mustern, Muster zu Ornamentik und Zeichen, die zu neuen Bildzusammenhängen und Aussagen führen.

Im Umfeld des Scheersbergs entdecken und sammeln wir in der Natur vielfältige Formen, im Atelier zeichnen, malen, schneiden und formen wir den Akt am Modell. Es entstehen Formen und Flächen, die durch Neu-Ordnung und Rhythmus zueinander finden und auf die Druckplatte gebracht werden. Mehrfarbige serielle Drucke und das Zusammensetzen von verschiedenen Druckmotiven und Techniken erhöhen die Spannung.

Künstler der Neuen Sachlichkeit wie  u.a. Karl Blossfeld, Bernd und Hilla Becher und Thomas Ruff bilden den kunsttheoretischen Hintergrund dieser Seminarwoche.

Anmeldung über: https://www.scheersberg.de